Naturheilpraxis Loewenzahn Magdeburg

Sie möchten einen Termin vereinbaren?
Rufen Sie uns an unter:

Telefon: 0391 - 5355978
Mobil: 0157 55774808

Löwenzahn

Naturheilpraxis

Braunschweiger Straße 104
39112 Magdeburg

Naturheilpraxis Loewenzahn Praxis Naturheilpraxis Loewenzahn Behandlungszimmer

Leistungen

Unsere Diagnose und Behandlungsformen entsprechen einer alten Tradition unter Betrachtung der Naturphilosophie und der Symbolik der Pflanzen.

Unsere Leistungen umfassen ein breites Spektrum und richten sich auf das für Sie individuell angepassten Behandlungkonzept aus. Hier finden Sie unsere aktuellen Preise. Folgende Leistungen bieten wir Ihnen in der Naturheilpraxis Löwenzahn an:

1. Anamnese
2. Traditionelle chinesische Medizin

  • Chinesische Augendiagnose nach Prof. Peng
  • Heilkräuteranwendung nach der Fünf – Elemente – Theorie
  • 5 – Elemente Ernährung
  • Moxa – Kraut Behandlung
  • Pulsdiagnose
  • Zungendiagnose
  • Heillampe
  • Akupunktur

3. Weitere Behandlungs- und Diagnoseverfahren

  • Irisdiagnose
  • Antlitzdiagnose
  • Bioresonanzaustestung
  • Laboruntersuchungen

4. Ausleitungsverfahren

  • Schröpfbehandlung
  • Baunscheidtieren
  • Aderlass
  • Blutegel
  • Homotoxikologie nach Dr. Reckeweg
  • Symbioselenkung
  • Entsäuerung

5. Reiz- und Umstimmungstherapie

  • Eigenblutbehandlung

6. Bioresonanz
7. Homöopathie
8. Weitere Therapieformen

  • Bachblüten
  • Biochemie nach Dr. Schüßler
  • Fußreflexzonenmasage

1. Anamnese

Aufnahme einer ausführlichen Krankengeschichte unter Berücksichtigung des beruflichen und sozialen Umfelds.

2. Traditionelle chinesische Medizin

Chinesische Augendiagnose nach Prof. Peng
Der chinesische Arzt, Yingshang Peng, Professor für traditionelle chinesische Medizin, schenkt seit 1960 seine besondere Aufmerksamkeit einem Arzt der chinesischen Antike (ca. 200 n. Chr.). Hua Tuo beschreibt nämlich, welche Bedeutung die Augen als Projektionsfläche der wichtigsten Leitbahnen und Organsysteme zur Diagnose und Behandlung haben. Damit wurde es möglich, den energetischen Zustand der Funktionskreise (neben Puls- und Zungendiagnose) zu ermitteln.

Prof. Peng stellte eine Topographie (Lagebeschreibung) der fünf Organsysteme in der Sklera, also der weißen Augäpfel zusammen. Interpretiert werden sklerale Blutgefäße, die durch ihre Dicke, Verästelung, Verlauf oder Farbeindrücke imponieren.

Pigmentablagerungen in entsprechenden Sektoren geben Hinweise auf chronische Störungen oder Krankheitsbereitschaft der zugeordneten Funktionskreise und Leitbahnen.

Die europäische Irisdiagnose unterscheidet sich hierzu insofern, dass sie eine Art topographische Anatomie zugrunde legt. So kann die chinesische Augendiagnose als wichtige Ergänzung zur westlichen Irsidiagnose herangezogen werden.

Heilkräuteranwendung / Pflanzenheilkunde
In der Naturheilpraxis werden die westlichen Heilpflanzen den fünf Elementen der Funktionskreise zugeordnet. So wie bei der Fünf – Elemente – Ernährung werden hier die Pflanzen nach ihrer Wirkrichtung eingesetzt. Sie können wärmende, kühlende, befeuchtende oder trocknende Eigenschaftenbesitzen und in den Funktionskreisen der Organe wirken.

Orientierung finden wir in der Fünf- Elemente- Theorie:
Pflanzenheilkunde fünf Elemente Theorie

Fünf – Elemente – Ernährung
Gesund und gleichzeitig genussvoll essen – mit der Fünf – Elemente – Küche können wir neue Energie schöpfen und unser Wohlbefinden gezielt fördern.

In der traditionellen chinesischen Medizin spielt das Qi der einzelnen Nahrungsmittle eine entscheidende Rolle. Bei Kälteerkrankungen z.Bsp sollten Nahrungsmittel mit wärmender Qualität ausgewählt werden oder bei Hitzeerkrankungen kühlende Lebensmittel.

Wir unterscheiden die Nahrungsmittel nach Geschmack, Farbe, Form und ihrer Wirkung auf einzelne Organe und weisen ihnen eines der Fünf Elemente (Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser) zu.

Folgende Organpaare sind den Fünf Elementen zugeordnet:
Holz -> Leber, Galle
Feuer -> Herz, Dünndarm
Erde -> Milz, Pankreas
Metall -> Lunge, Dickdarm
Wasser -> Niere, Blase

Moxibution
Moxibution setzt sich aus den Japanischen Wörtern mo (brennen) und kusa (Kraut) zusammen. An bestimmten Akupunkturpunkten wird ein speziell zubereitetes Beifußkraut in Kegel oder Stäbchenform abgebrannt. Meist wird „Moxen“ bei Kälteerkrankungen als eine auffüllende wärmende Behandlungsform eingesetzt. Sie vertreibt die Kälte und Feuchtigkeit aus den Leitbahnen und wird gerne bei Erschöpfungszuständen angewandt.

Akupunkturverfahren Moxibution

Pulsdiagnose
Die chinesische Pulstastung erfolgt zwar auch an der Arterie radialis, unterscheidet sich jedoch wesentlich von der im Westen gebräuchlichen Methode der Pulsfrequenzbestimmung.

Dem TCM – Arzt geht es hier nicht um die Quantität (80 Schläge / Minute) sondern um die Qualität der Pulswellen in 30 verschiedenen Bezeichnungen z.B. voller Puls, leerer Puls, gespannter Puls…

Zungendiagnose
Die Zunge ist nicht so empfindlich wie der Puls und kann nicht diese Breite und Tiefe an Informationen liefern. Dennoch gibt sie Hinweise unter den Gesichtspunkten von Fülle / Leere und Hitze / Kälte. Die Zungendiagnose wird mit den restlichen diagnostischen Methoden verglichen und im Zweifel einem ausführlichen Anamnesebefund untergeordnet. Das Aussehen des Zungenkörpers in Größe und Form und dessen Belag werden in das Behandlungskonzept als diagnostischer Hinweis mit einbezogen.

Chinesische Heillampe
Diese Heillampe erzeugt neben der milden Wärmeabstrahlung eine ganze Bandbreite elektromagnetischer Wellen, die vom menschlichen Körper besonders gut aufgenommen werden und daher tief eindringen. Diese angenehme Strahlung geht von Tonplatten, bestehend aus 33 verschiedenen Mineralien aus. Diese chinesische Wunderlampe findet Anwendung bei Beschwerden wie Gelenkbeschwerden, Rheuma, Allergien, Hauterkrankungen (Schuppen, Neurodermitis), Bronchitis und vielen anderen mehr.

Heilverfahren Chinesische Heillampe

Akupunktur
Körperakupunktur
Die Körperakupunktur ist Bestandteil der über 4000 Jahre alten traditionellen chinesischen Medizin. Demnach laufen unsere Lebensenergien (Qi) auf Meridianen durch unseren Körper.
Diese Energieflüsse steuern unsere Funktionalität des Körpers. Besteht eine Störung oder Blockade des Energieflusses so können Gesundheitsbeeinträchtigungen auftreten. Die Akkupunkturstiche an den entsprechenden Punkten des Meridiansystems sollen energetische Disharmonien lösen. Die dadurch entstehende Verknüpfung von Materie und Energie, von Herz und Kosmos ist das Kernelement des höchsten Begriffes der chinesischen Medizin “Shen“(Geist).

Ohrakupunktur
Teilbereich der traditionellen chinesischen Medizin. Hier werden gezielt Energiepunkte des Ohres stimuliert die mit dem Krankheitsgeschehen des Körpers in Verbindung stehen.

Anwendung:

  • Allergien
  • Heuschnupfen
  • vegetative Verstimmungen
  • Asthma
  • Gelenkschmerzen
  • Esssucht
  • Nikotinsucht
  • Schmerzzustände

3. Weitere Behandlungs- und Diagnoseverfahren

Westlich Irisdiagnose
Durch die Inspektion der Iris mit ihrer individuellen Struktur- und Farbgebung, ihrer Zeichen, sowie der Färbung der Umgebung und der Gefäßstruktur um die Iris herum wird für jeden Patienten ein individuelles Behandlungskonzept erstellt.

Irisdiagnose

Die Irisdiagnose ist ausschließlich eine Hilfsdiagnose. Zu einer Erstkonsultation gehört eine gründliche Anamnese, die körperliche Untersuchung, die Antlitz- und Zungendiagnose, ggf. Blut- und Urinuntersuchungen.

Antlitzdiagnose
Der Gesichtsausdruck, die Farbe der Gesichtshaut, die Nasen-, Lippen- und Augenform sind für eine ganzheitliche Behandlung wichtige Hinweise. Die Beschaffenheit und Farbe der gesamten Haut, der Nägel und der Kopfhaare, die Gefäßzeichnungen und Strukturen, die Schweißqualität, der Körpergeruch, die Speichelqualität, Urin- und Stuhlfarbe sowie deren Beschaffenheit werden zu wichtigen diagnostischen Erkenntnissen herangezogen.

Bioresonanzaustestung
Zwischen dem Patienten und dem Bioresonanzgerät wird mit einem Sensor, der eine entsprechende Schwingungsbewegung ausführt, exakt festgestellt, welche Frequenzen harmonisierungsbedürftig sind. Auf diese Weise lassen sich auch Schwermetallbelastungen, Umweltgifte und Allergene (z.B. Pollen, Nahrungsmittel) feststellen.

Diagnose Magnetresonanz

Laboruntersuchungen
Blutbilddiagnosen und Urinuntersuchungen werden von beauftragten Laboren durchgeführt.

4. Ausleitungsverfahren

Schröpfbehandlung
Spezielle Schröpfgläser werden mit einem Vakuum auf Reflexzonen des Rückens aufgesetzt, um gezielt innere Organe zu stimulieren.

Baunscheidtieren
Bei diesem Verfahren werden mittels eines Vitralisators gezielte feine nadelstichartige Reize auf bestimmte Hautzonen gesetzt. Dann wird hier ein besonderes ätherisches Öl aufgetragen.

Anwendung: Baunscheidtieren fördert die Durchblutung und Aktivierung des Stoffwechsels, der Reflexzonen des Rückens und der zugehörigen inneren Organe. Aber auch zur allgemeinen Umstimmung und Anregung der Ausleitung über die Haut eignet sich dieses Verfahren.

Ausleitungsverfahren Baunscheitieren

Aderlass
Durch das Abfließen einer bestimmten Menge Blut wird die Fließeigenschaft, die Sauerstoffaufnahme des Blutes sowie der gesamte Körpersäfte- Haushalt verbessert.

Anwendung: Füllezustände (z.b. bei Bluthochdruck)

Blutegel
Die Behandlung mit Blutegeln ist eine Form des Aderlasses. Blutegel geben eine entzündungs- und gerinnungshemmende Substanz (Hirudin) ab.

Anwendung entzündlichen Erkrankungen:

  • entzündliche Erkrankungen
  • Krampfadern
  • Offene Beine
  • Hämorrhoiden

Homotoxikologie nach Dr. Reckeweg
Der Arzt Dr. Reckeweg (1905-1985), ist der Vater der modernen Homöopathie.
Nach seiner Lehre sammeln sich im Laufe des Lebens im Bindegewebe des Menschen Toxine an, die Krankheitsauslöser sind. Mit seinen speziellen biologischen Heilmitteln, wird eine bessere Ausscheidung der Homotoxine, die im tiefsten Bindegewebe schon lange festsitzen, erreicht.

Anwendung:

  • Autoimmunerkrankungen
  • Heilblockaden des Körpers

Symbioselenkung
Eine intakte Darmflora ist für eine gute Nährstoffversorgung sowie ein gesundes Immunsystem wichtig.
Nach Einnahme von Antibiotika ist häufig die Darmflora nicht mehr im Gleichgewicht. Durchfall, ein Blähbauch und Infektanfälligkeit besteht.
Die Darmflora kann mit natürlichen Produkten wieder aufgebaut werden.

Entsäuerung
Nahrungsmittel, die säurebildend sind, wie z.B. Weißmehl, Zucker etc., können den Stoffwechsel negativ beeinflussen. Es entsteht eine Übersäuerung des Körpers, dies kann zu Stoffwechselerkrankungen führen, z.B.: schlechte Durchblutung und Wundheilungsstörungen.
Eine Umstellung der Ernährung auf basische Nahrungsmittel ist hier wichtig.

5. Reiz – und Umstimmungstherapie

Eigenblutbehandlung
Die Eigenblutbehandlung ist eine Reiz- und Umstimmungstherapie, bei der eine geringe Menge Blut aus der Vene entnommen und in den großen Gesäßmuskel gespritzt wird.
Das körpereigene Blut hat so einen signifikanten Einfluss auf das Stoffwechselgeschehen und die Steigerung der Abwehrkräfte des Körpers.

Anwendung:

  • Immunstimulation
  • Allergien
  • degenerative Symptomen
  • rheumatischen Erkrankungen
  • Migräne.

6. Bioresonanz

Resonanztherapie ist ein Stimmgabeleffekt!
Die Stimmgabeln in unserem Körper sind alle mehr oder weniger in Resonanz und steuern mit dieser physikalischen nicht messbaren Energie die Abläufe, die Gefühle und die Gedanken. Die Bioresonanztherapie bewirkt eine Harmonisierung der überreagierenden Zellen des Immunsystems.

Anwendung:

  • Allergien
  • Neurodermitis
  • Migräne
  • stressbedingte Erkrankungen
  • Ausleitung von Umweltgiften

7. Homöopathie

Die Homöopathie ist eine alternativmedizinische Behandlungsmethode und wurde vom deutschen Arzt Samuel Hahnemann begründet.
Der Großteil der homöopathischen Mittel stammt aus natürlichen Quellen. Die Zubereitung dieser Mittel stellt eine Besonderheit dar: die Potenzierung durch Verschüttelung. Auf diese Weise werden Arzneien hergestellt, die in ihren höheren Potenzierungen(Verdünnungen) kein eigenes identifizierbares Molekül ihrer ursprünglichen Substanz mehr aufweisen.
Diese Ätherisierung macht homöopathische Arzneien zu ausgezeichneten Mitteln um den feinstofflichen Körper des Menschen zu behandeln und das Gleichgewicht der Kräfte, die in ihnen wirken, wieder herzustellen.
Nach gründlicher Befragung und Betrachtung aller Krankheits- und Befindlichkeitszeichen des Patienten wird das Heilmittel nach dem, dem Krankheitsbild ähnlichsten Heilmittel ausgewählt.

Homöopathie

Anwendung:

  • Hauterkrankungen
  • Allergien
  • Stoffwechselerkrankungen
  • Angst- und Verstimmungszustände
  • Burnout
  • Gelenk -und Muskelrheuma

8. Weitere Therapieformen

Spagyrik
Ziel der Spagyrik ist es durch den Einsatz von positiven Naturkräften den Erhalt der Gesundheit und der Regeneration zu erreichen. Hierfür werden Mittel aus den Mineral-, Pflanzen- und Tierreichen zusammengebracht um deren lebensfördernden Kräfte zu nutzen.

Bachblüten zur Harmonisierung von Stimmungszuständen und deren körperlichen Folgen.

Biochemie nach Dr. Schüßler zur Grundregulation des Körpers mit aufbereiteten Mineralien.

Fußreflexzonenmassage als Regulation der Körperfunktionen über Reflexzonen der Füße.